No Outfit is complete without Dog Hair….!

No Outfit is complete without Dog Hair….

No Outfit

Wer kennt das nicht….. Sofas, Kissen, Teppiche, Kleidung und Autos….HAARE soweit das Auge blickt….
Und von wem? Na klar, seinen heiß geliebten Vierbeinern!

Man liebt sie, man bekuschelt sie, man entschuldigt bei einem treuen Augenklimpern fast alles, wären da nicht STÄNDIG diese lässtigen Haare überall verteilt!

Welcher Tierbesitzer kennt das nicht; frisch am Morgen für die Arbeit hergerichtet, nochmal kurz mit Hund und Katze gekuschelt und schon wäre schon wieder umziehen notwendig?!

Es kommt Besuch! Erst einmal ne Stunde die Couch absaugen oder lieber gleich nen neuen Überwurf kaufen?!

Und dann die Autos… Stunden über Stunden werden diese mit Staubsauger, Wasser und Duftsprays behandelt, um wenige Minuten später wieder genauso auszuschauen, nachdem das Hundetier einmal transportiert wurde….

Ich habe mich gemeinsam mit meinen haarigen Mitbewohnern der Aufgabe gestellt, mein Auto mal wieder komplett zu reinigen…

Die Kontrolle

Natürlich nicht, ohne vorher einen Komplettcheck zu bekommen 😉

Im Test nutzten wir Gummi-Einweghandschuhe, Wasser mit Duschschampoo, einen extra Fusselhandschuh zum entfernen von Tierhaaren, eine Gummibürste und natürlich durfte der Industriestaubsauger nicht fehlen.

Im Test Innenraum1

Unser Fazit nach drei Stunden Auto Reinigung ( und wir sprechen hier nur vom Innenraum 😉 )

Die Gummibürste beseitigt zumindest AUF den Sitzen relativ leicht die losen Haare, ebenso wie der Einweg-Gummi-Handschuh…mit viel Zeit und Geduld mit Sicherheit durchaus machbar….

Der spezielle Anti-Haar-Handschuh ist eher für die Reinigung der Kleidung nach der Reinigung sinnvoll 😉

Schwieriger gestaltet sich das ganze bei kurzen Stoppelhaaren, die sich regelrecht in die Bezüge und den Kofferraumbezug „einfressen“!

Hier half bei uns nur noch der Industriestaubsauger und das feuchte Microfasertuch…

Durch das Schampoo im Wasser (hier bitte unbedingt darauf achten, dass es keine Flecken hinterlässt!!!) konnten zusätzlich die Gummimatten, Amaturenbrett, etc gereinigt werden und hinterließ einen angenehm frischen Duft, der ja doch meist von unserem geliebten Vierbeiner überdeckt wird…

Auf Duftbäumchen verzichte ich von Haus aus, da unsere Vierbeiner diesen „Duft“ nicht als sehr angenehm empfinden und gewiss auch auf Dauer nicht gesund sein kann…

Hier habe ich eine kleine runde Holzscheibe am Spiegel hängen, die ich mit wenigen Tropfen aromathischen Ölen beträufeln kann ( auch sinnvoll bei der Anwendung von Aroma-Therapie beim Hund) 🙂

So nun zum Ende unseren Experiments; Ohne Staubsauger geht gar NIX!  Empfehlen kann ich Euch durchaus, eine passende Gummimatte für den Kofferraum zu besorgen, ebenso wie eine Transport-Box für eure Lieblinge… so fliegen weniger Haare und Dreck im Auto herum und zusätzlich seit Hund und Ihr bei einem Unfall gesichert!

                                            WER TIERE LIEBT, LEBT MIT DEN HAAREN!                                                    WEN ES STÖRT, KANN GERN ZU HAUSE BLEIBEN 😉

Einstein on TourWeiterhin viel Spaß beim Reinigen wünschen Euch Maike und die Fellnasen-Bande 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.